Über Sailerbrothers Filmproduction

Über die Malerei und die Fotografie kam ich zum Filmen.
In der Fotografie war es mir ein Anliegen durch lange Belichtungszeiten „Bewegung“ in das Bild zu bringen und beim Malen war für mich besonders der dreidimensionale Raum ein Thema.

Rückblickend ein sinnvoller Weg, der auch mein heutiges Arbeiten noch oft durch eine kreative Herangehensweise bereichert.

Besonders spannend beim Film ist für mich auch immer wieder die Montage, also der Schnitt und die vielfältigen Möglichkeiten, die der Ton bietet, angefangen von Geräuschen, über Stimme bis hin zur Musik.

Zusammen mit meinem Bruder Herbert gründete ich 2009 die Sailerbrothers Filmproduction.
Unsere ersten gemeinsamen Projekte waren Sportdokumentationen.
Während sich mein Bruder dann wieder seinem eigentlichen Beruf im medizinischen Bereich widmete, machte ich das Filmen zu meiner Hauptbeschäftigung.

2010 gab es dann die erste Zusammenarbeit mit Sportredakteuren und dem RegionalTV.
Hier konnte ich viele wertvolle Erfahrungen und Praxiswissen sammeln.
Mein Wirkungsbereich wurde größer, und renommierte Firmen wie die ÖBB, IKB und TIGAS zählen inzwischen zu meinen Kunden.
Seit vielen Jahren bin ich auch für den Fernsehsender Puls4 und die APA tätig.
Zahlreiche weitere Firmen, sowie Vereine und private Kunden vertrauen auf meine Dienste.

Bewährt hat sich für meine Aufträge auch eine gute Zusammenarbeit mit Spezialisten aus der Medienbranche.
So unterstützen mich projektbezogen Redakteurinnen und Redakteure, Sprecherinnen und Sprecher, Sounddesigner und Effekt-Spezialistinnen und Spezialisten.
Oft gewünscht werden nun auch Drohnenaufnahmen, die ich gerne mit einem verlässlichen Partner produziere.

Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, zusammen mit meinem Team, technisch niveauvolle Videos zu produzieren, die Menschen ansprechen, berühren und eine Geschichte erzählen – die Geschichte ihres Unternehmens.